Kindersoldaten als Flüchtlinge in Deutschland

Aus PSZ-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Ehemalige Kindersoldaten als Flüchtlinge in Deutschland

Eine Projektstudie von Dima Zito

Die Studie wurde erstellt im Auftrag von terre des hommes Deutschland e.V. und dem Bundesfachverband Unbegleitete Minderjährige Flüchtlinge e.V.

Circa 250.000 Kindersoldaten werden weltweit in Armeen und Rebellenverbänden eingesetzt – für Hilfstätigkeiten bis hin zur Beteiligung am Kampfeinsatz oder Gewaltakten gegen Zivilisten. Durch die Erfahrung extremer Gewalt als Opfer, Zeugen und Täter tragen diese Kinder und Jugendlichen meist schwere Traumatisierungen davon.

Diejenigen, die als Flüchtlinge nach Deutschland kommen, erleben hier oft Monate und Jahre struktureller Ausgrenzung und Unsicherheit. Viele von ihnen sind auf sozialarbeiterische und therapeutische Unterstützung angewiesen, um sich zu stabilisieren, die ungewisse Zeit des Asylverfahrens zu überstehen und ihre Erlebnisse verarbeiten zu können.

15 von ihnen konnten für diese Studie interviewt werden. Es sind 15 individuelle Lebensgeschichten, 15 Aufforderungen, in unserem Engagement zur Beendigung des Einsatzes von Kindersoldaten weiter beharrlich und aktiv zu sein. Und 15 Erinnerungen daran, dass die Aufnahmesituation in Deutschland in vielen Fällen immer noch lange nicht adäquaten Standards genügt.

Persönliche Werkzeuge