Bundesfachtagung 2014

Aus PSZ-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Flüchtlingsarbeit im Täterland - Auf den Spuren der NS-Vergangenheit

Willkommen auf der Wiki-Seite zur Bundesfachtagung der BAfF und des PSZ Düsseldorf 2014!

Dokumentation

Hier finden Sie den Link zum Downloaden der Tagungsdokumentation: Media:Dokumentation BAfF-Tagung 2014 Täterland.pdf

Programmänderungen und Aktuelles

Der Referent Markus End, der Workshop und Vortrag zum thema "Anti-Ziganismus" halten wollte, hat leider absagen müssen.
Für den Workshop konnten wir Jacques Delfeld gewinnen - er ist Mitarbeiter im Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma, Ausbilder, Referatsleiter für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Antirassismusarbeit und Beratung und im Ehrenamt Vorstandsmitglied im Zentralrat Deutscher Sinti und Roma. Wikipedia: Jjacques Delfeld
Unter dem Eindruck der aktuellen Entwicklungen haben wir Prof. Astrid Messerschmidt um einen Beitrag für den Samstagvormittag gebeten. Sie wird sprechen zu: "Obsessionen des Richtigen - Israel und der Nahostkonflikt als deutsche Projektionsflächen. Diskussionspunkte und Beobachtungen"

Die ermäßigten Plätze zu 35€ für Mithelfende sind alle belegt. (23.9.2014)

Leider ist Frau Dr. Renate Jegodtka, die einen der beiden Workshops für TeilnehmerInnen mit deutscher Familiengeschichte machen wollte, heute erkrankt und kann nicht zur Tagung kommen. Die TN, die diesen Workshop belegt haben, haben wir nun für die als Alternative gewählten Workshops vorgesehen. 15.10.2014

Workshopbelegung

  • Der Workshop "Antiziganismus" ist voll. Einzelne Plätze halten wir noch frei, falls sich Roma oder Sinti dazu anmelden wollen.
  • Im biographischen Workshop für Menschen mit und ohne Migrantionsgeschichte sind nur noch Plätze für Menschen mit Migrationsgeschichte frei.
  • Für die biografischen Workshops für Menschen mit Migrationsgeschichte (Leitung Sophia Georgallidis) und für Menschen mit deutscher Familiengeschichte (Leitung Dr. Renate Jegodtka) werden noch TeilnehmerInnen gesucht, damit die Workshops zustande kommen können.


Organisatorisches

Sie finden hier zum Download Programm, Anmeldeunterlagen und Infos zu Wegen und Hotels:

Bitte schicken/mailen/faxen Sie uns die Anmeldung zur Tagung. Adressen und Faxnummer finden sie auf den Bögen. Die Anmeldung wird wirksam bei Eingang des Teilnahmebeitrags auf das

Konto Nr. 100 4871 313 BLZ 300 501 10 Stadtsparkasse Düsseldorf
IBAN: DE60 3005 0110 1004 8713 13 BIC: DUSSDEDDXXX
Kontoinhaber: Psychosoziales Zentrum Düsseldorf

Wenn Sie in der Jugendherberge übernachten möchten, melden Sie dies bitte mit dem entspr. Anmeldebogen im PSZ an. Sie erhalten eine Rechnung.

Alternativ können Sie zwischen verschiedenen Hotels wählen, die vergünstigte Kontingente für TagungsteilnehmerInnen anbieten. Bitte beachten Sie dabei die jeweiligen Fristen auf dem Infoblatt.

Zu den Workshops können wir Ihnen hier auf dieser Seite erst dann nähere Informationen geben, wenn wir die Abstracts der ReferentInnen bekommen haben.

Kosten

Die Teilnahmebeiträge beinhalten die Tagungskosten sowie Verpflegung (Mittag- und Abendessen, Imbiß, Kaffee/Kuchen) und Pausengetränke am 2. und 3. Tag. Sie betragen für:

  • Vollzahlende 125 €
  • Geringverdienende 75 € (10 Plätze, z.B. AsylbLG, Hartz IV, BAFÖG. Vergabe der Plätze v.a. nach Reihenfolge der Anmeldung, wobei Flüchtlingen Priorität eingeräumt wird.)
  • Mitarbeitende 35 € (10 Plätze z.B. für StudentInnen, die bereit sind, Protokoll in einzelnen Veranstaltungen zu führen und organisatorische Aufgaben während der Tagung zu übernehmen)

Für BAfF-Mitglieder

Hier die Zeiten für die vor der Tagung stattfindene Vorstandssitzung und BAfF-Mitgliederversammlung:

Donnerstag 16.10.2014

  • 11:00 – 12:45 BAfF-Vorstand. (Wir buchen einen Tisch in einem nahegelegenen Restaurant für Euch.)
  • 13:00 – 15:30 BAfF-MV im PSZ
  • 16:00 - 17:00 BAfF-Plenum im Haus der Kirche (5 Minuten vom PSZ entfernt)
  • 17:00 Eröffnung der Tagung - Vortrag von Prof. Dr. Rainer Schulze
  • 19:00 – 19:30 Pause mit Imbiß (auf Spendenbasis für die Kostendeckung)
  • 19:30 - 21:30 Vortrag von Dr. Christian Schneider

Das Haus der Kirche liegt mitten in der Düsseldorfer Altstadt mit vielen Möglichkeiten an Kneipen und Restaurants. Für die, die im Anschluß an die Vorträge gern noch zusammensitzen möchten, reservieren wir in einer nahelegenenen Kneipe einen Tisch. Der Empfang der Jugendherberge ist rund um die Uhr geöffnet.


Dank an unserer Förderer

Für die Förderung der Tagung danken wir:

Der Auftaktabend findet in Kooperation mit der Evangelischen Stadtakademie Düsseldorf statt, wofür wir auch herzlich danken!

Persönliche Werkzeuge