Benutzer:EvK

Aus PSZ-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Eva van Keuk, Psychologische Psychotherapeutin
Eva van Keuk, Psychologische Psychotherapeutin
Seit 1996 bin ich Mitarbeiterin des PSZ Düsseldorf - zunächst als Praktikantin, dann als studentische Honorarkraft, später als Tanztherapeutin und Psychologin. Seit 2004 Vollzeit angestellt, bin ich aktuell zuständig für die Leitung des psychotherapeutischen Teams. Inhaltlich geht es in meiner Arbeit um die Behandlung und Beratung von unseren KlientInnen (Flüchtlinge, unter ihnen ein sehr großer Teil traumatisierte Menschen, die Bürgerkrieg oder Folter überlebt haben), Begutachtung und Fortbildung. In den vergangenen Jahren wurde dieser letztgenannte Arbeitsbereich zunehmend bedeutender - aktuell bieten wir Diversity Training für Fachkräfte aus dem Sozial- und Gesundheitwesen (dieser link lohnt sich!), aber auch Fortbildungen in Kooperation mit der Psychotherapeutenkammer NRW, im Auftrag der Deutschen Akademie für Verhaltenstherapie für angehende PsychotherapeutInnen, und für die Justizakademie NRW für RichterInnen an. Zusätzlich bin ich Menschenrechtsbeauftragte des BDP (Bundesweiter Verband deutscher Psychlogen und Psychologinnen)und setze mich gemeinsam mit meinen PSZ KOllegInnen für die Menschenrechte von Flüchtlingen ein.


Was ich am PSZ mag

  • die Lebendigkeit durch die vielen unterschiedlichen Menschen im Team und unter unseren KlientInnen
  • der Zusammenhalt in unserem Team
  • die Offenheit gegenüber neuen Entwicklungen - in Gesellschaft und Politik, in der Psychotraumatologie, im Themenbereich "Transkulturelle Kompetenz"
  • die Verlinkung zwischen psychotherapeutischen und gesellschaftspolitischen, internationalen Themen
  • die schnellen Entwicklungen und Innovationen

Psychotherapie im PSZ


Was mich außerhalb des PSZ beschäftigt

  • gemeinsam mit KollegInnen in Österreich, der Schweiz und in Deutschland haben wir den Dachvband für transkulturelle Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik gegründet. Aktuell unterstütze ich den Verein als Vorstandsmitglied. Vom 9.-11.12.2010 wird Dr. Ljiljana Joksimovic von der Klinik für Psychosomatik und psychotherapeutische Medizin in Düsseldorf in Kooperation mit dem PSZ den nächsten Kongreß ausrichten - in den Räumen der Ärztekammer Nordrhein unter dem Titel "Mit Leib und Seele ankommen. Psychische und psychosomatische Störungen in unserer Zuwanderungsgesellschaft". *Dachverband für transkulturelle Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik
  • spannend war für mich ein Aufbaustudium bei Prof. Marie Rose Moro in Paris zum Thema "Transkulturelle Psychiatrie",http://www.clinique-transculturelle.org
Persönliche Werkzeuge